Sonntag, 13. Juli 2014

Jimmys Coco Beach Ibiza - ein wahrhaftes Erlebnis

Unseren diesjährigen Hochzeitstag wollten wir feiern.
Wir suchten eine passende Location und entschieden uns für einen Abend bei Jimmy's Coco Beach (über die neue CD zum 10 jährigen Bestehen berichteten wir ja schon). 
Ein Tisch wurde bestellt und wir freuten uns auf den Abend. Besonders auch deshalb, weil uns unser langjähriger Freund Manfred angeboten hat uns zu fahren, so dass auch einem ausgezeichneten Wein nichts im Wege stand.
Voller Emotion will ich versuchen diesen Abend zu beschreiben und über dieses einzigartige Erlebnis zu berichten.
Am Coco Beach bei Jimmy's angekommen und nach einer herzlichen Begrüssung durch Goran, den Maitre wurden wir zu unserem, dem Anlass entsprechend schön eingedeckten Tisch geleitet.
Angefangen beim Aperitiv, über Vorspeisen und Hauptgericht bis hin zum Dessert war jeder Gang ein echtes Highlight für die Sinne und eine kulinarische Reise. Dass das Ganze aber so rund und stimmig war ist zu einem grossen Teil auch dem Serviceteam zu verdanken. Angeführt von Madleine, die uns sehr aufmerksam, charmant und kompetent betreute, war der Service immer präsent ohne aufdringlich zu sein. Edel Champagner und exclusive Digestif's, präsentiert durch Jimmy, setzten dieser gastronomischen Meisterleistung noch das "Tüpfelchen auf das i".

Ein besonderer Dank gehört aber auch diesen lieben Menschen, Riny, Desiree, Jacki und Menten am Nachbartisch, die uns zur Erinnerung eine wunderschöne Flasche überliessen, die uns auch zukünftig an diesen schönen Abend erinnern wird.

Besonders schade ist, dass dieser traumhafte Abend, am mit Feuerschalen beleuchteten Strand nicht immer noch andauert.

Samstag, 21. Juni 2014

Wohin soll man gehen, wenn man auf Ibiza eine Massage braucht?

Das Angebot ist wirklich vielfältig wenn man sich über Massagen auf Ibiza informiert. Da werden Massagen an Ibizas Promi-Stränden, Gruppenmassagen in den unterschiedlichsten Hotels auf Ibiza, in diversen Massagepraxen und natürlich auch im eigenen Ibiza Domizil angeboten. Die Massagetechniken reichen von Streichelzart mit viel Spiritualität vermischt, über fernöstliche Spezialmassagen bis hin zur fundierten, ganzheitlichen Therapie. 

 

 

Einer der Masseure auf Ibiza, dem wir heute unsere Aufmerksamkeit widmen wollen ist Uwe Stolz mit Body Tuning Ibiza.

Der Anspruch von Uwe Stolz - Body Tuning Ibiza Massage an eine erfolgreiche Therapie ist hinsichtlich dem therapeutischen Wissen immer auf dem neuesten Stand zu sein, denn die Arbeit am und mit dem Körper ist verantwortungsvoll und Vertrauenssache.

Die fundierte Ausbildung, die er in Deutschland absolviert hat,  sowie die Praxis in Krankenhäusern, Kurkliniken, Reha-Zentren, Herz-Kreislaufzentren, KG-Massage-Praxen, sowie in einer Klinik für Naturheilverfahren und eine stetige Weiterbildung garantieren diesen Anspruch. Sein Fachwissen und eine 33-jährige Berufserfahrung, davon 20 Jahre erfolgreich auf der Mittelmeerinsel Ibiza, gewährleisten ein vielseitiges und vor allem professionelles Angebot an physiotherapeutischen Heilbehandlungen zur Gesundheit der Patienten.

Das Therapieangebot von Body Tuning Ibiza umfasst nicht nur spezielle Massagen wie die manuelle Lymphdrainage, die REHA - Krankengymnastik, die klassische Massage und Sportmassage, die Fussreflexzonen-Therapie, die Bindegewebsmassage, die Colonmassage sondern auch das 100plus Body Tuning, einem auf den Patienten persönlich zugeschnittenen Trainingsprogramm (u.a. mit Aqua Gym), um seinen Körper fit und gesund zu erhalten. 

Und mit diesem 100plus Bodytuning wollen wir uns mal näher beschäftigen.

Haltungsstörungen, Wirbelsäulen- und Gelenkleiden und Bewegungsmangel sind die Zeichen unserer Zeit.
Egal ob man 8 Stunden im Büro sitzend arbeitet oder stehende Berufe ausübet wie Friseure,
Kellner, Köche, Verkäufer etc. (müde, schwere Beine) oder unbequeme Arbeitshaltungen hat wie
Autoschlosser, Maurer, Fliesenleger, Gärtner und Klempner und viele mehr.

Alle haben berufs- und arbeitsbedingte Beschwerden und deshalb sollte jeder einen berufspezifischen Ausgleich haben. Auf die altersbedingten Situationen muss man gar nicht besonders eingehen, denn hier ist eine ständige Vorsorge ohnehin nicht verkehrt.
Body Tuning Ibiza bietet mit 100 plus Body Tuning einen ganz auf Ihre persönlichen, beruflichen oder privaten Alltagssituationen abgestimmten Behandlungs- und Trainingsplan

Sie bekommen mit 100plus Body Tuning von Body Tuning Ibiza, einen ganz auf Sie persönlich zugeschnittenen Trainingsplan.  
Die Zielsetzung ist mehr Ausdauer, Kraftzuwachs, bessere Beweglichkeit und Koordination, Geschicklichkeit und Wahrnehmung und das in Gruppen- oder Einzeltherapie.

Nutzen auch Sie die einmalige Gelegenheit des Hausbesuchs  von Uwe Stolz - Body Tuning Ibiza und genießen Sie die Behandlung in ihrem persönlichen Ambiente auf Ibiza (Pool, Terrasse Wohnzimmer etc.). Keine lästigen Autofahrten, Parkplatzsuche und Sitzen im Wartezimmer.
Den äußerst positiven Effekt der Nachruhe können sie im eigenen Hause genießen.
Auch anwesende Freunde und Gäste können von diesem Vorteil profitieren.
…und das Beste:
bei Uwe Stolz - Body Tuning Ibiza gibt es keine Anfahrtsgebühren!

H.Froehlich für www.ibizaspirit.net

Sonntag, 15. Juni 2014

COCO BEACH Ibiza 3 10th Anniversary Compiled & Mixed by Paul Lomax


Der „Coco Beach Club Ibiza“ erstrahlt dieses Jahr in neuem Glanz. Noch edler, noch geschmackvoller gibt es für die Gäste am Ende des gleichnamigen Traumstrands an der Plaja d’en Bossa nicht nur die besten Delikatessen für den Gaumen, sondern auch die allerfeinste elektronische Musik auf die Ohren.
Rechtzeitig zum Start in den Sommer und zum 10 jährigen Jubiläum erscheint "Coco Beach Ibiza Vol. 3“, ein exquisites Doppelalbum, edel eingehüllt in mittelmeerblaues Schlangenleder. Das fühlt sich nicht nur gut an, sondern transportiert auch zu 100% das berühmte „Balearic Feeling“. In einem gefühlvoll genialen Mix vereint COCO BEACH Resident Paul Lomax (Endless Entertainment) die angesagtesten Lounge & Deep House Produzenten dieser Tage auf diesem Album. Darunter Sounds u.a. von Marlon Hoffstadt, Stee Downes, Nicone & Sascha Braemer, Dino Lenny, Nolan feat. Amber Jolene, Artenvielfalt feat. NatNat, Worakls, Chopstick & Johnjon, Kant und noch vielen mehr.
On Top gibt es auch noch 2 exklusive Bonus-Tracks wie den aktuellen Radio-Hit von "Rufus & P -Good Morning“ und die noch nicht veröffentlichte Single von "Hoeger & Lomax feat. Mariana Ohrso" - Magic to me!
24 geniale Songs und Remixes verschmelzen auf 2 CDs. Der absolut perfekte Soundtrack für einen sonnendurchfluteten Start in den Sommer.
Coco Beach Ibiza Vol 3 / gemixt und kompiliert von Ibiza Legende Mr. Paul Lomax. Ein „MUST HAVE“ für jeden Musikliebhaber.

YouTube-Trailer: https://www.youtube.com/watch?v=YIK1fjUx4X4


COCO BEACH Ibiza 3 Compiled & Mixed by Paul Lomax
CD1 “Sunrise Lounge” compiled & mixed by Paul Lomax

01.
Rufus & P - Coco Beach Prelude
02.
BesNine - Give You Up feat. Marguerite
03.
Chris Nemmo - Wastin Time feat. Ares Duke & Helena K (Original Mix)
04.
Moe Turk - What I Feel Like (Original Mix)
05.
Zalinski Dos - Sun Is Rising (Original Mix)
06.
Worakls - Flocon De Neige
07.
Mario & Vidis feat. Jazzu - I´ll Be Gone (Extended Original)
08.
Artenvielfalt & The Project feat. Miss Natnat - I'm Done (Marlon Hoffstadt & HRRSN Remix)
09.
Just Emma - Sunshine feat. Matthias Wittmann (Thomax Atzmann Remix)
10.
Chopstick & Johnjon - Pining Moon (Radio Version)
11.
Nikolas Noam feat. Anaid – Falling Endless Bonus Track
12.
Rufus & P - Good Morning (Acoustic Version)
CD2 “Sunset House” compiled & mixed by Paul Lomax
01.
Rufus & P - Coco Beach Prelude
02.
Dino Lenny - I’m Coming Home (Original Version)
03.
Dört& Häzler - Cheating On You (Jekyll&Hyde Remix)
04.
Nolan feat. Amber Jolene - Everyday & Everynight (Kant Remix)
05.
Paul Parsons & Tim Nice feat. Elliot Chapman - Come On (Allovers Mood Dub)
06.
Joeski feat Jesante - How Do I Go On (Original Mix)
07.
Niconé feat. Sascha Braemer & Yvy - Querido
08.
Joseph Westphal feat. TheFirstLostGirl - Carpe Noctem (Original Mix)
09.
Ramon Tapia feat. Rob Harvey - Never Gonna Know (Original Mix)
10.
Stee Downes - Caught Up (T.H.Anks Version)
11.
Marlon Hoffstadt & HRRSN - Skin And Bone Endless Bonus Track
12.
Hoeger & Lomax feat Mariana Orsho - Magic To Me (Original Mix)

Kauflinks: Amazon  oder  i tunes

Samstag, 1. Februar 2014

Ibiza und der Wert der Ölbohrungen vor der Insel (hoffentlich wird diese Geschichte nie wahr)



Martin, ein älterer Mann sitzt gedankenverloren in seinem Lehnstuhl und betrachtet gerade alte Fotos von Ibiza, als er von seinem Enkelsohn Justin besucht wird. Justin fragt ihn ob er sich diese Fotos auch mit ansehen darf und sein Opa erklärt sich bereitwillig einverstanden. Ein besonderes Foto erweckt Justins Aufmerksamkeit. Das Bild zeigt seinen Opa, als er sich im Rahmen seines Engagements für den Umweltschutz, für eine besondere Aufgabe zur Verfügung gestellt hat. Er half damals mit, den, durch einen Blowout  bei den der Insel Ibiza vorgelagerten Erdölförderanlagen ausgelösten Umweltschaden einzugrenzen. Er arbeitete damals an der Südostküste von Ibiza im Bereich der Salinen und holte, wie das Foto zeigt, tote Vögel und Fische aus dem Ölschlamm. Die ganze Küste Ibizas war von dieser Katastrophe betroffen, die Meeresfauna unwiderruflich geschädigt, wenn nicht sogar vernichtet. Ölschlamm soweit das Auge reicht, ist auf diesem Fotos zu sehen und 

Justin fragt mit der Naivität eines kleinen Jungen: Sag mal Opa, was ist das?

Und sein Großvater erklärt ihm: Schau mal Justin, das ist die Insel auf der sich Deine Großeltern kennen lernten und früher oft Urlaub gemacht haben. Du kannst es Dir wahrscheinlich nicht vorstellen, wie es damals ausgesehen hat. Ibiza war eine Perle im Mittelmeer.  Das da auf dem Bild waren einmal die Salinen, die schon 654 vor Christus von den Phöniziern gegründet wurden und die, die Menschen mit Salz versorgten. Salz war damals sehr, sehr teuer und den Menschen damals ging es richtig gut. Es war sogar so wichtig, dass Kriege geführt wurden um dieses Salz zu besitzen. Das ist jetzt leider vorbei, denn dieses Salz kann man jetzt nicht mehr essen. Und das da vorne war einmal ein riesiges Naturschutzgebiet mit einer Fläche von  15.400 ha, das sind 150 Millionen Quadratmeter, also so groß wie 20 Tausend Fußballfelder aneinandergereiht. Das waren bedeutende Ökosysteme, die sich aus Dünenlandschaften, Stränden, Sumpfgebieten, Steilküsten, felsigen Küstenzonen und der im Mittelmeer größten zusammenhängenden Fläche von Seegraswiesen zusammensetzt haben.  Da waren früher im Winter immer Flamingos, Du weißt schon diese großen Vögel mit dem rosa Gefieder, die wir im Zoo immer ansehen und diese ganze Naturschutzzone war so wichtig, dass  1999 das Gebiet der Seegraswiesen sogar zum UNESCO-Welterbe erklärt wurde. Das gesamte Gebiet war der  Lebensraum gefährdeter Arten und Brut- und / oder Durchzugsgebiet von diversen Vogelarten. Kannst Du Dir das vorstellen Justin? Und schau es Dir an wie es jetzt aussieht.

Und Justin schaut seinen Opa mit ganz großen Augen an und fragt ihn weiter: Opa sag mal, und die Fische?

Die gibt es vor Ibiza eigentlich nicht mehr, erzählt der Opa und erinnert sich wehmütig daran wie er mit Oma immer bei „el Bigote“ in der Cala Mastella gesessen und den damals schon legendären Fischeintopf gegessen hat, der mittags mit Fischen gekocht wurde, die  Juan morgens, praktisch vor der Haustüre, gefangen hat. Damals als diese Umweltverbrecher, diese Ölgesellschaften, angefangen haben nach Öl zu suchen, wurden mit den Schallwellen schon viele Fische und Meeressäugetiere getötet. Immer wieder wurden tote Delfine an den Küsten des Mittelmeeres angeschwemmt.
Früher war Ibiza auch ein wichtiges Touristenzentrum, sagt Martin und zeigt seinem Enkel Bilder aus diesen Jahren. Er erzählt weiter: Da war was los kann ich Dir sagen. Da gab es die größten Diskotheken der Welt. Da waren tolle Geschäfte, Restaurants, wunderschöne Strände mit ganz feinem Sand und man hatte eine gute Infrastruktur. Man konnte am Strand sitzen und in die Weite übers tiefblaue Meer schauen. Ibiza war ein wirkliches Paradies. Die Reichsten und Berühmtesten der Welt machten hier Urlaub oder kauften sich Villen weil es so schön war. Justin fragt mit glänzenden Augen: Gibt es die großen Villen noch? Und sein Opa antwortet ihm: Natürlich, aber viele davon sind inzwischen verfallen. Sie wurden damals schon billig verkauft, aber kein Mensch wollte nach der Ölpest mehr nach Ibiza. Die großen Fluggesellschaften, die damals im Sommer tausende Feriengäste nach Ibiza geflogen hatten stellten den Flugbetrieb ein, weil keiner mehr hinwollte.
Justin fragt weiter: Und das alles wegen dieser Ölpest?
Martin schaut traurig und sagt schlicht: Ja

Justin fragt den Opa jetzt weiter: Aber Opa, warum haben die das zugelassen, dass diese Ölplattformen gebaut wurden? Waren die so wichtig?

Großvater schweigt und überlegt. Dann antwortet er: Weißt Du Justin, die damaligen Regierungen hatten die Sonarortungen schon 2010 genehmigt, ohne dass jemand davon wusste. 4 Jahre später als der Ölkonzern damit beginnen wollte, haben sich viele Umweltorganisationen eingesetzt um die Bohrungen zu verhindern. Die Bürger gingen auf die Straße und demonstrierten, man sammelte auch viele, viele Unterschriften gegen das Vorhaben. Diese reichten auch knapp aus, aber wenn die Mächtigen der Welt was wollen finden sie immer ein Schlupfloch, eine Gesetzeslücke. Und so wurde die Bohrinsel gebaut und das Unheil nahm seinen Lauf.

Justin: Aber wusste man denn nicht, dass das gefährlich ist? 

Und sein Großvater antwortet: Natürlich, es ist ja schließlich oft genug passiert. Doch die Mächtigen der Industrie kümmert das nicht. Denen ist nur eines wichtig. Nämlich dass sie immer mehr Geld scheffeln. Was mit der Umwelt oder den Menschen passiert ist denen egal.

Und die Regierungen, warum haben die nichts unternommen.

Opa sinniert und sagt: Die Regierungen wechseln. Nachher ist keiner dafür verantwortlich und wenn doch, so wird es halt als Fehler hingestellt, den man damals gemacht hat.

Justin: Aber die Regierungen müssten doch im Interesse ihrer Bürger handeln, das haben wir in der Schule so gelernt. Also warum wählen die Menschen dann?

Opa: Ich weiß es nicht.

H.Froehlich für www.ibizaspirit.net
Quellen: Wikipedia
Foto:  www.20min.ch